Fernschulen

Anbieter für das PsychologiefernstudiumWenn Sie sich dazu entschlossen haben, ein Fernstudium in Psychologie zu belegen, geht es an die Auswahl der passenden Fernschule. Da es hier inzwischen eine beachtliche Auswahl gibt, stellen wir Ihnen im Folgenden sowohl Fernuniversitäten als auch Fernschulen vor, die Fernstudiengänge bzw. Fernlehrgänge im Bereich der Psychologie anbieten.

 

So gehen Sie bei der Auswahl am besten vor:

 

  1. Kataloge/ Studieninfos der jeweiligen Fernschulen nach Hause bestellen oder per E-Mail anfordern.
  2. Zwischen den jeweiligen Fernschulen vergleichen.
  3. Für einen Fernstudienanbieter entscheiden und Fernkurs buchen.

 

Hier geht es direkt zu den jeweiligen Fernschulen:

 

 

Studienziel: Was wollen Sie erreichen?

 

In erster Linie sollten Sie sich bewusst sein, was Sie mit Ihrem Studium erreichen wollen. Wollen Sie sich weiterbilden, um in ihrem Beruf weiterzukommen, oder streben Sie einen grundständigen Studienabschluss mit dem akademischen Grad „Bachelor“ oder „Master“ an? Vielleicht wollen Sie sich auch als Psychotherapeut selbstständig machen?

 

Je nach Anbieter haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

 

Zum einen existieren Fernhochschulen, an denen Sie einen Hochschulabschluss im Bereich Psychologie erwerben können oder sich mittels Zertifikatskursen auf Hochschulniveau weiterbilden können, ohne ein komplettes Studium zu absolvieren. Zum anderen gibt es Fernschulen, die primär der Weiterbildung dienen und nicht im Erwerb eines akademischen Abschlusses münden.

 

Hochschulstudium oder Lehrgang per Fernschule

 

Welcher Weg der Richtige ist, lässt sich nicht sagen. Auch ein Hochschulstudium ist nicht automatisch sinnvoller, wenn Sie dieses eigentlich gar nicht benötigen und Sie auch kein privater Wissensdurst treibt. Um beispielsweise eine leitende Position in Ihrem Unternehmen mit mehr Durchsetzungsvermögen und psychologischem Fingerspitzengefühl einzunehmen, ist oft ein Fernlehrgang in praktischer Psychologie zielführender, als ein Universitätsstudium. Wollen Sie jedoch als Psychotherapeut tätig werden, genügt ein gewöhnlicher Lehrgang nicht. An dieses Ziel führt ein Hochschulstudium oder ein Fernlehrgang, der auf die Prüfung zum Psychotherapeuten nach dem Heilpraktikergesetz vorbereitet. Mehr zu den verschiedenen Ausrichtungen, die Ihnen ein Fernstudium der Psychologie ermöglicht, erfahren Sie in der Rubrik „Spezialisierungen“.

 

Anerkennung der Anbieter

 

Das Studienangebot der Fernuniversitäten und -schulen ist so gut wie ausnahmslos durch die ZFU, die Zentralstelle für Fernunterricht, zugelassen. Auch gegenüber Stellen wie dem Arbeitsamt oder der Krankenkasse sind Sie grundsätzlich anerkannt. Ob und welche Förderungsmöglichkeiten darauf letztlich resultieren, erörtern wir in der Rubrik „Finanzierungsmöglichkeiten“ näher.

 

Last but not least: die Arbeitgeber. Die Fernstudium-Anbieter, die wir vorstellen, zählen zu den führenden, derzeit am Markt präsenten, Anbietern. Sie sind daher auch den meisten Arbeitgebern ein Begriff.

 

Welcher Anbieter ist der Richtige?

 

Neben den Informationen durch uns und die Websites der Anbieter, sollten Sie sich ruhig die Zeit nehmen, auch Kataloge zu bestellen oder Meinungen anderer Studierenden zu sichten. Auch der Preis ist natürlich ein nicht zu vernachlässigender Punkt. Sollten Sie Ihre Entscheidung getroffen haben und wider Erwarten nicht zufrieden sein, können Sie aber in der Regel problemlos kündigen. Nahezu alle Anbieter bieten eine Testphase an.

 

Hier finden Sie noch eine Kurzvorstellung der verschiedenen Anbieter: